Chateau d’Armailhac 2009

Bouquet zeigt vordergründig Tabak / Zeder, Leder, Schokolade, gelbe Paprika und Schwarzen Pfeffer. Im Hintergrund Cassis, Pflaumen und etwas Trüffel.

Am Gaumen ist der Wein von mittlerer+ Dichte. Der erste Eindruck ist saftig mit etwas süßer Frucht. In der Länge kommt eine sehr strukturierte Säure zum Vorschein, die an Intensität gewinnt, aber nicht unangenehm wird. Das Tannin teilweise noch etwas rau, sticht allerdings nur ganz zum Schluss nochmal etwas raus.

Das Finale ist mittel+ und zeigt sich leicht karamellisiert und rauchig.

Bewertung:

Punkte: 89+ / 100

Preis: Ca. 55 €.

Fazit:

„Es war sehr knapp. Der Wein kratzt an der 90er Marke, aber der letzte Zentimeter hat leider gefehlt.

Auch wenn der Wein sich im Bouquet breit zeigt, am Gaumen schmackhaft und saftig und im Abgang von guter Länge, fand ich ihn insgesamt betrachtet nicht so gut, wie in den einzelnen Kategorien.

Allerdings ist es hier kein meckern, denn der Wein verfügt über eine sehr interessante, in süßem Saft umhüllte Säure, die viel Spaß macht und vor allem ziemlich komplex ist. Auch der intensive „Schnüffler“ wird hier nicht enttäuscht, auch wenn das Bouquet etwas intensiver und präziser sein könnte.

Habe ich sehr gerne getrunken und genossen. Dennoch wäre der 09er in Zukunft bei dem Preis nicht meine erste Wahl.“

DB

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s