Glenelly Estate Reserve 2011

Von den BDX blends aus SA habe ich eigentlich etwas Abstand genommen, nachdem ich schlechte Erfahrungen gemacht habe.

Dieses Exemplar zeigt nicht die typischen animalischen und fette Noten, die ich immer als unangenehm empfunden habe.

Das Bouquet zeigt sich erstaunlich breit, wenn auch etwas getrübt von Alkohol. Graphite, gelbe Paprika und süße Kirchen dominieren das Bouquet. Im Hintergrund zeigen sich Kaffeebohnen, Minze und Vanille.

Am Gaumen ist er von mittlerer Dichte, frisch und zeigt eine fein süßliche Frucht. Die power kommt hier von den griffigen Tanninen und der mineralischen Säure zum Schluss. Leicht brennend.

Der Abgang hat eine mittlere + Länge, ist scharf und leicht alkoholisch.

Bewertung:

Punkte: 88-89/100

Trinken: jetzt – 2024

Fazit:

Wieder mal etwas anders als erwartet.

Deutlich frischer und feiner als andere Weine aus der Region, die ich im Glas hatte.

Wer große elegant sucht wird hier nicht fündig.

Wer auf starke Aromatik gepaart mit Finesse und griffigen Tannin steht, wird hier sicher auf seine Kosten kommen. Denn genau das zeichnet in meinen Augen diesen Wein aus: er ist trotz der Finesse kein zahmes Lämmchen, ohne Ecken und Kanten.

Zu kaufen unter anderem hier (14,99€):

http://www.genuss7.de/glenelly-estate-reserve-red-2011.html…

DB

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s