Spätburgunder „B“2012 – Friedrich Becker (Pfalz)

Bouquet zeigt ein hervorragendes Zusammenspiel aus roten Früchten und Mineralität. Vordergründig kommen vor allem Aromen von Sauerkirschen und Himbeeren durch, die von nassen Steinen begleitet und durch feinste Röst- und Zederaromen abgerundet werden. Im Hintergrund riecht man florale Noten.

Am Gaumen zeigt er sich einleitend saftig mit mittlerer Intensität. Der Geschmack entwickelt sich von fruchtig, zu leicht geröstet mit Pfeffer bis hin zu fein und säurig. Die Tannine sind zart und schön integriert. Hohe Persistenz am Gaumen und sehr frische Säure.

Der Abgang ist geröstet und zum Teil leicht buttrig und ist mittel bis lang.

Bewertung:

Bouquet: 2/3

Gaumen: 5 / 7

Abgang: 2/3

Allgemeiner Eindruck: 5/7

Bewertung: 14 / 20 – 88 / 100

Trinken: jetzt bis 2023

Preis: Ca. 20 €

Fazit: ein sehr schöner Spätburgunder, der deutlich saftiger ist, als der Durschnitt und dabei nicht seine Eleganz und den Charme, sowie die Charakteristik, eines edlen Pinot Noir in der Preiskategorie verliert.

Ein sehr schönes Zusammenspiel aus Frucht und Säure am Gaumen, ein sehr knuspriger Wein, der viel Trinkvergnügen zu bieten hat, wenn man einen ausgeglichenen Pinot Noir trinken möchte, der nicht nur rein auf Eleganz getrimmt ist.

War am zweiten Tag deutlich zugänglicher und offener als am ersten Abend. Ich empfehle ihn mindestens 3-4 Stunden zu karaffieren, bevor er getrunken wird.

Zu kaufen gibt es ihn unter Anderem hier:

http://www.genuss7.de/weingut-friedrich-becker-spaetburgunder-b-2012.html

DB

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s