Chateau Guillot Clauzel 2009

Bouquet zeigt mittlere+ Intensität. Dominante Noten von dunklen Früchten und vor allem Cassis. Etwas Tabak, Veilchen und Alkohol.

Am Gaumen von mittlerer+ Dichte. Der Wein wird durch das grobe Tannin weitestgehend strukturiert und zeigt zudem etwas Schärfe durch den Alkohol.

Mittel+ und aromatisch im Finale, hier mit etwas mehr Toast.

Bewertung:

Punkte: 89/100

Preis: 55 €

Trinken: jetzt – 2022

Fazit:

Nachtrag vom 24.09.2017: “Am zweiten Tag hat der Wein deutlich am Gaumen gewonnen. Hier kommt der Beerensaft dicht und strukturiert durch. Das Tannin steht mehr im Hintergrund und die Aromen kommen noch besser durch. Von daher habe ich die Note von 87+ auf 89 / 100 erhöht.”

„Ein eher maskuliner Pomerol mit fester Tanninstruktur. Der Saft kommt durch, allerdings wirkt das Geschmacksbild leicht vom Tannin gebremst.

Ein Pomerol den ich gerne getrunken habe, der aber bei mir keinen „WOW-Effekt“ ausgelöst hat – leider.

Als Einzelgänger (also ohne korrespondierende Speisen) finde ich ihn etwas zu eintönig. Preis- / Leistung stimmt in meinen Augen hier leider nicht.“

DB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.