The invisible man 2014

Der unsichtbare Mann 2014 von casa rojo.

Er hat es aber nicht nötig und ich bin ehrlich gesagt traurig, dass er sich so lange vor mir versteckt hielt.

Das Bouquet ist ziemlich geradlinig mit Kirschen gefüllt und intensiv. Hier und dort ein paar Röstaromen, aber nichts weltbewegendes.

Am Gaumen offenbart der “unsichtbare Mann” jedoch, wer er ist.

Unerwartet wird der Gaumen von einer vollen und saftigen, klaren Frucht eingenommen und nicht mehr losgelassen. Hinten heraus wird er leicht salzig und zeigt eine sich langsam entfaltende Säure mit einem Schuss Alkohol.

Auch im Abgang muss er sich nicht verstecken, verschwindet jedoch etwas schneller im Schatten, als noch am Gaumen.

Bewertung:

Punkte: 90/100

Preis: knapp 13 €

Trinken: jetzt – 2020

Fazit:

Sehr schöner Stil. Er hat nicht die Eleganz von einem Cune oder La Rioja Alta. Auch nicht die Länge.

Dennoch komme ich über diesen Eindruck am Gaumen nicht hinweg, denn so strukturiert und authentisch habe ich Weine in der Preisklasse viel
zu selten erlebt. Ja, dieses Juwel ist ab ~ 12,80€ zu haben!

Bin hellauf begeistert und kann nur sagen:

Chapeau!

Das beste kommt in diesem Fall in der Mitte und nicht zum Schluss. Zum Glück ist das
Glas noch voll und ich kann weiterhin jeden einzelnen Schluck genießen. I love you invisible man!

Zu kaufen gibt es den hier:

http://www.genuss7.de/casa-rojo-the-invisible-man-tempranillo-2014.html

DB

 

English Tasting Note

This wine does not need to hide! This is a fantastic Rioja for the price of about 12€. The Bouquet is not complex at all but deep and shows more red and dark cherries. In the background some roasted aromas.

My fascination for this wine came across its taste! What a wine! The bright fruit will overwhelm your palate and won’t let it go! Then comes a small amount of salt and a long lasting and slow developing acidity with a little shot of alcohol.

The finish is medium+

Score:

Points: 91/100

Price: ~ 13 €

Conclusion:

Outstanding wine! This quality for such a price is amazing. I don’t care if it’s complex or not, it’s just so beautiful on the palate that it makes me dream.

I’m glad to still have a full glas of this beauty and I can’t wait to sip again. Full terroir wine with lesser “Parker Marmelade”.

DB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.