Lestage 2009

Ein überaus üppiges Bouquet, mit viel Würze und Mineralien. Die Frucht (cassis) ist nur sehr mager wahrnehmbar. Dazu gesellen sich noch sehr diffus wahrnehmbare Röstaromen von Kaffee und Tabak.
 
Am Gaumen ist der Wein geprägt von einer dominierenden sanften Säure, die nicht perfekt auslanciert ist, aber dennoch ausgezeichnet zum Wein passt. Etwas grobkörniges Tannin, Alkohol im Nachall.
 
Sehr langer Abgang mit hoher Persistenz, welche auch den gesamten Gaumen einnimmt.
 
Bewertung:
 
Punkte: 91 / 100
 
Fazit:
 
Auch wenn sich der Wein über die stunden (zum positiven) entwickelt hat, kann ich einfach nicht anders, als ihn so gut zu bewerten.
 
Zunächst war es eher ein sehr fleischiger Bordeaux, mit eindeutigen Röstaromen und Saft. Ich mochte das.
 
Nach mehreren Stunden hat sich daraus ein eher terroirbetonter Wein entwickelt, der deutlich an Finesse, zugunsten der Power und der Saftigkeit, gewonnen hat. Und das hat meine Meinung über dein Wein nicht geändert.
 
Ehrlich gesagt, auch wenn ich mich stark aus dem Fenster lehne, erinnerte mich nach mehreren Stunden an der Luft an einen sehr robusteren Burgunder. Sicher, die Eleganz hatte er nicht, denn das Tannin wies eine deutlich grobere Struktur auf. Doch diese Säure und vor allem dieser extrem intensive Abgang sind für mich ein eindeutiges Signal, dass ich etwas Ausgezeichnetes im Glas habe.
 
Ein Wein mit verschiedenen Gesichtern, der erkundet werden will. Nehmt doch gerne einen Schluck direkt nach dem Öffnen der Flasche zu euch und sorgt dafür, dass nach mehreren Stunden noch etwas in der Flasche ist.
 
Wenn ihr mit volatiler Säure umgehen könnt, dann ist das hier eine sehr schöne Erfahrung. Die Verwandlung ist bemerkenswert.
zu kaufen unter Anderem hier:
http://www.genuss7.de/2009er-chateau-lestage-cru-bourgeois-aoc.html
 
DB
 

English tasting note

 
A very exuberant bouquet, with lots of spices and minerals. The fruit (cassis) is on the background. Roasted aromas of coffee and tobacco will come on top.
 
On the palate, the wine is dominated by a gentle acidity, which is not perfectly balanced, but nevertheless excellently suited to the wine. Slightly gritty tannins with alcohol in the aftermath.
 
Very long finish and high persistence, which also takes the entire palate.
 
Rating:
 
Points: 91/100
 
Conclusion:
 
Even if the wine has developed over several hours (to the positive), this wine deserves this rating.
 
At first it was a very fleshy Bordeaux, with roast aromas and juice. I liked that.
 
After several hours, it has developed a terroir wine, which has won a lot of finesse, in favor of the power and the succulence. And it hasn’t change my opinion about the wine.
 
To be honest, even if you call me crazy, this wine reminds me of a very robust wine form burgundy. Sure, it did not have the elegance, because the tannin had a clearly coarse structure. But this acidity and this outstanding finish were signals, that I have something very nice in my Glas.
 
A wine with different faces, which wants to be explored. Take a sip right after opening the bottle and make sure that there is still something left in the bottle after several hours.
 
If you can deal with volatile acidity, this is a very nice experience. The transformation is remarkable.
Buy it here:
http://www.genuss7.de/2009er-chateau-lestage-cru-bourgeois-aoc.html
 
DB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.