(DE/EN) Château Monbousquet 2010 – Saint-Émillion Grand Cru Classé

Monbousquet2010 farbe

Ich hätte es besser wissen müssen, denn große Bordeaux aus 2010 sollten an sich noch nicht getrunken werden. Doch die Neugierde war größer als die Vernunft und so habe ich gestern diese schöne Flasche geöffnet, probiert und prompt über Nacht stehen lassen, denn dieser Bordeaux zeigte sich extrem verschlossen, sehr tanninhaltig und sogar noch spritzig.

24 Stunden später ergibt sich an etwas anderes Bild – Ein deutlich ausgeglichenerer Wein, der mit viel Luft tatsächlich schon Spaß machen kann.

Das Bouquet ist von mittlerer + Intensität und Komplexität, zeigt sich nach 24 Stunden allerdings immer noch nicht so breit, wie er sein könnte, glänzt dafür aber in Eleganz, Frucht und Terroir.

Zunächst entfaltet sich eine ziemlich intensive Tabbaknote, die die Brombeer-Aromen ummantelt. Zum Ausklang hin kommen Graphite, minimal Erde, Zedernholz, schwarzer Pfeffer und ganz wenig Minze hinzu.

Am Gaumen von hoher Konzentration, sehr kompakte und intensive Aromatik die über eine sehr hoher Persistenz verfügt. Noch immer leicht raues Tannin, welches sich seit gestern allerdings deutlich besser integriert hat und schnell schmilzt, ohne die Aromatik zu beeinträchtigen.Die Säurestruktur ist phänomenal und gibt dem Wein noch mehr Harmonie.

Der Abgang ist lang und scharf, zeigt sich noch etwas getoastet.

 

Bewertung:

Bouquet: 2,5/3

Gaumen: 5,5/7

Abgang: 3/3

Gesamteindruck: 6/7

Wertung: 17/20 – 94/100 – ausgezeichnet

Preis: 47,00  € – 4/5 sehr gut

Prognose: Noch jung… zu jung! Trotzdem bereits schön zu trinken. Dieser Wein hat seit 2012 eine schöne Entwicklung gemacht. Damals war es eine noch komplett andere Aromatik mit viel Kaffee und Frucht. Mittlerweile zeigt er sich deutlich klassischer, als ich erwartet hätte. Wird nur noch komplexer und schöner werden! Am besten noch ein paar Jahre liegen lassen!

Trinken: 2019 – 2034.

Fazit: Auch diesmal, bereue ich es nicht, den Monbousquet 2010 erneut probiert zu haben – und zum Glück habe ich noch ein paar auf Lager, denn ich bin mir sicher, dass er noch viele Überraschungen auf Lager für uns hat!

Ich war wirklich überrascht, wie sich dieses einstige Koloss zu einem durchaus eleganten und kräftig-maskulinen Wein entwickelt hat. Vor allem die Aromatik hat sich in den letzten Jahren verändert und von einer “Fruchtbombe” Kann man schon lange nicht mehr reden.

Ein wunderschöner Bordeaux, der durch seine derzeitige Struktur nur noch eleganter werden wird, ohne jedoch komplett an Kraft zu verlieren. Vor allem seine Struktur am Gaumen ist fabelhaft.

Ich kann es kaum erwarten, ihn ab 2022 wieder zu probieren. Wer noch Flaschen im 40 € bereich bekommen kann, sollte zugreifen!

DB

Château Monbousquet 2010 – Saint-Émillion Grand Cru Classé

I should have known better because great Bordeaux from 2010 should not be drunk yet.

But curiosity was greater than the reason and so yesterday I opened this beautiful bottle.

I nipped and let stand overnight because this Bordeaux showed extremely closed, very tannic and even a little “sparkling”. 24 hours later, the result was different – a significantly more balanced wine, which actually can be fun to drink right now.

The bouquet is of medium + intensity and complexity, seen after 24 hours, however, still not as wide as it could be but show much elegance, some fruit and much terroir.

First unfolds a pretty intense tobacco note that sheathes the blackberry flavors. Graphite, earth, cedar, black pepper and very little mint round it out.

On the palate of high concentration, very compact and intense aromas which have a very high persistence.

Still slightly rough tannins, which were significantly better integrated since yesterday, and quickly melting, without overwhelming the aroma. The acidity is phenomenal and gives the wine even more harmony.

The finish is long and sharp, shows a little toasted.

Rating:

Bouquet: 2,5/3

Palate: 5,5/7

Finish: 3/3

Overall harmony: 6/7

Rating: 17/20 – excellent (94 pts.)

Price: 4/5 very good – ~47,00 €

Drink: 2020 – 2034

Forecast: It has evolved since the last years and has become much more elegant! I think it will become even better and you really should HOLD!

Wine Juggler conclusion: Again, I do not regret to have opened the bottle to try the Monbousquet 2010 again – but fortunately I have a few in stock, because I ‘m sure he still has many surprises to come for us!

I was really surprised how this erstwhile colossus has become a quite elegant and powerful masculine wine. Above all, the aroma has changed in recent years and you can’t talk about a ” fruit bomb” anymore.

A beautiful Bordeaux which will become even more elegant with time, but without completely fading out. Especially his structure on the palate is fabulous.

I cannot wait to try it again from 2022! If you can get bottles for 40 – 50 €, buy, buy, buy!

DB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.