Château Rol Valentin 2005 – SE Grand Cru

rol valentin 2005 farbe

Ich habe lange gezögert, bevor ich diese Flasche geöffnet habe, denn es ist meine letzte Flasche und BDX und 2005 ist eher dafür bekannt, dass man ruhig noch etwas (10+ Jahre) warten kann. In diesem Fall stimmte das auch, aber aktuell hat mir dieser “Garagenwein” (nur Ca. 14 T Flaschen / Jahr, bei ~5 Hektar Fläche,~28 hl / ha) bereits sehr gut gefallen und ich denke auch, dass er sehr nahe an seinem Höhepunkt ist.

Bouquet ist sehr intensiv und mittelmäßig + komplex. Es kommt einem eine regelrechte Cassis-Explosion entgegen, die durch Lakritz, Tabak, etwas Teer und Graphite sowie Toast betont wird.

Am Gaumen von hoher Intensität, sehr konzentrierte und knackige Frucht, eine herausragende Balance und Säurestruktur, auf den Punkt trocken. Die Tannine sind sehr stark im Hintergrund und können die Geschmacksexplosion in keiner Weise trüben.

Der Abgang ist von mittlerer+ Länge und zeigt deutlich mehr Toast als noch das Bouquet.

Bewertung:

Bouquet: 2,5/3

Gaumen: 6/7

Abgang: 2/3

Gesamteindruck: 6/7

Score: 16,5 / 20 sehr gut bis ausgezeichnet – 93 pts / 100

Preis: 3 / 5 – 50 € gut bis sehr gut

Trinken: 2015 – 2024

Prognose: Er wird sich verändern, allerdings nicht wirklich komplexer oder besser werden. von daher: gerne jetzt trinken! 🙂

The Wine Juggler Fazit: Was für ein schöner Saint-Émillion!

Ja, er ist modern, es ist eine Bombe und vor allem hat dieser Wein Gewicht. Seine großen Stärken offenbaren sich am Gaumen, denn so einen harmonischen und konzentrierten Wein, der zudem auch so schön trocken ist, habe ich eher selten getrunken. Auch die Säure ist hervorragend.

Für mich ein moderner BDX, der sehr schön zu trinken ist und von sehr hoher Qualität ist.

DB

Château Rol Valentin 2005 – SE Grand Cru

I hesitated for a while before opening this bottle as it’s my last one.

It’s said, that Bordeaux 2005 is a wine that you can cellar for some more day (like 10+ years) and that might be too young at this stage.

This chateau is more known as an “vin de garage” and has a very little production for Saint-Émillion (~ 14 K bottles / year @ ~5 Ha, with ~28 hl / ha). At this stage I can tell you, that I liked it very much!

Bouquet shows super intensive and of medium+ complexity. You will first be welcome by a cassis explosion, that will be refined by Licorice, Tobacco, some tar and graphite as well as toast.

Palate is of very high intensity, highly concentrated and shows crisp pure fruits. The balance and the acidity are phenomenal and it’s dry “exactly on the spot”. The tannin will sit far away in the background and won’t have any chance to catch up with the aromas and the fruit.

The finish shows of medium + length and shows way more toast than the bouquet does.

Rating:

Bouquet: 2,5 / 3

Palate: 6 / 7

Finish: 2 / 3

Overall impression: 6 / 7

Rating: 16,5/20 – very good to excellent – 93 pts.

Price: 3,5/5 good to very good – ~50,00 €

Drink: 2015 – 2024

Forecast: won’t become better, will only change. It has some tannins left and will soften up, but don’t expect it to become more complex. Drink now and enjoy, or keep and drink later.

Wine Juggler conclusion: A wonderful Saint-Émillion!

Yes, it’s modern and a BOMB and it is heavy! But it has a superb palate, which is super harmonious and concentrated as well as perfectly dry. I rarely drank a wine of such a structure. Even the acidity is outstanding.

A modern and high quality BDX, that is great to drink right now!

DB

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.